Shadow Bashoosh Ksar Ghilane *27.10.2004

 

 

Meine Titel:

Deutscher Coursing-Sieger 2008

Meine größten Erfolge: 

Grasbahnmeister Oberhausen 2008
Sieger Unionrennen Hamburg 2008
1. Platz der Coursingrangliste der Sloughirüden 2008
2. Platz der Coursingrangliste der Sloughrüden 2009
3. Platz der Coursingrangliste der Sloughrüden 2010

Vize-Europasieger bei der Coursing Europameisterschaft 2008 in Schweden
6. Platz (von 16 Rüden) F.C.I. Coursing Europameisterschaft 2009 in Marienbad/Tschechien
5. Platz (von 19 Rüden) F.C.I. Coursing Europameisterschaft 2010 in Chardonnay/Frankreich
4. Platz (von 15 Rüden) F.C.I. Coursing Europameisterschaft 2011 in Oirschot/Niederlande 
Leistungsurkunde Coursing
Diverse Male war ich beim Coursing Tagesbester (höchste Punktzahl) aller teilnehmenden Hunde

5. Platz der EUROPA Coursing-Rangliste 2010 (30 registrierte Rüden!)

 

Und hier meine "Welpen-Ankunftsgeschichte Februar 2005:

.....FRECHHEIT!!!!

Pah, wenn die "Alten" ihre Geschichten erzählen können, dann kann ICH,  "Shadow"  das schon lange!!

Meine ist zwar noch nicht so umfangreich, aber ein bisschen hab' ich in meinem jungen Hundeleben auch schon erlebt:

Die ersten 13 Wochen lebte ich in Albig - da bin ich nämlich geboren. Meine Mama, die Vaha, hat außer mir noch 8 kleine Nervsägen zur Welt gebracht. Ich hatte also im ersten Abschnitt meiner Kindheit jede Menge Spielgefährten, die - mehr oder weniger - genauso durchgeknallt waren wie ich. Nur Dummfug hatten wir im Kopf, und am meisten Spaß hatten wir, wenn wir die großen Sloughis ärgern konnten - naja, wie Kinder eben sind: kein Respekt vorm Alter.

Das sollte sich auch, jedenfalls in meinem Fall,  nach 13 Wochen in keinster Weise ändern.

Am 26. Januar 2005 kamen 2 Menschen mit einer Labrador-Windhund-Mix-Hündin und einem riesigen Galgo espanol nach Albig. Zu dem Zeitpunkt hatten 6 von meinen Geschwisterchen bereits ein neues Zuhause gefunden. Tja, und an diesem Mittwoch im Januar sollte dieses Schicksal wohl auch mich ereilen. Ich wurde also zu den beiden anderen Hunden ins Auto "geladen" und ab ging's nach Zeven. Junge, Junge...war das 'ne ätzende Fahrt. Von beiden Seiten wurde ich armer, kleiner Wurm angeknurrt - aber ich habe einfach über den Dingen gestanden und mir meinen Teil dabei gedacht - irgendwann würde ich den beiden alles wieder heimzahlen.

Die ersten 24 Stunden war ich echt das so genannte "heulende Elend". ABER DANN WAR SCHLUSS DAMIT!!

Schließlich soll aus mir mal ein ganzer Mann werden. Ich lass mir nix mehr gefallen!! Wenn ich merke, dass es 'was zu Fressen gibt, bin ich immer als Erster zur Stelle - und im Knochenklauen bin ich auch ganz groß (haben Laika und Joker doch selbst Schuld, wenn sie sich alles gefallen lassen). Es ist nur echt doof, dass die keine Lust haben, mit mir zu spielen...denken wohl, sie seien 'was Besseres...

 

 

Dann gibt's da noch eine äußerst unschöne Sache in meinem Leben: Gassi gehen bei Regen und Schnee! Ich hab mich einfach auf meinen entzückenden Hintern gesetzt und geschrien, wie am Spieß.....Und was machen Herrchen, Frauchen und Meinesgleichen? Grinsen dümmlich und sagen ich soll mich nicht so anstellen, da muss jeder 'mal durch und gehen einfach weiter. Nach ein paar Übungsmärschen finde ich Gassi gehen aber schon ganz interessant. Immerhin gibt's jede Menge zu erschnüffeln.

So, ich denke das reicht erstmal. Bis zum nächsten Mal!