Aktuelles

17.06.2012  -  kurz war's für den Gashi, das Bundessiegerrennen 2012 in Hildesheim. Nach dem Vorlauf war für ihn Ende der Veranstaltung. Er kam mit seinem dicken Dotzemann-Mors mal wieder nicht ausm Quark - die anderen beiden Rüden waren schon komplett draussen, da schaute er mal gerade mit seinem Dickkopp heraus. Und schwupp! hatten die anderen beiden einen kleinen Vorsprung, was ihn anscheinend so sehr wurmte, dass er sich erst den einen Rüden auf der Startgerade bis Ausgang 2. Kurve zur Brust nahm (eine Freundin hat mit meiner Kamera den Lauf in Serie fotografiert, so dass man genau sehen konnte, wann was geschah), und ihn dann endlich in Ruhe ließ. Aber da war ja noch ein sehr schneller Rüde vor ihm - der sollte leider auch noch abgestraft werden, dass er so einfach vor der Gashinase daher lief. Die komplette Gegengerade lief alles sauber ab, bis Eingang der 4. Kurve - da hatte er dann den anderen erreicht. Bleibt zu hoffen, dass die beiden anderen Sloughijungs die Angriffe genau so souverän abschütteln und verarbeiten wie mein Shadow, der ja auch schon einiges einstecken musste. Und wieder einmal hat man gesehen: der Kasten geht auf...und man hat keine Macht mehr. Aber das lange Wochenende hatte selbstverständlich auch sehr viele schöne und vor allem spaßige Seiten. Patty war mit ihrem Windspiel (die Slougihs sind dieses Mal daheim geblieben) genau wie ich bereits am Freitag nachmittag angereist. Da saßen wir noch zu zweit. Samstagnachmittag gesellten sich dann noch Vanessa und Tilla mit Tochter Ramona mit ihren kleinen Italienern dazu. Und wir hatten Megaspaß!!! Allein Zeltaufbau und Sonnensegel spannen war filmreif ;-)) .

Ich glaube, zu dem Zeitpunkt hatten wir schon eine kleine Flasche Wein getrunken...oder war's doch Cola?

Patty wartet mit Windspiel Ophir auf den Start

...und dann endlich der Start der Sloughihündinnen

Dann die Rüden - beim Start war noch alles bestens - bis auf Gashi's verpatzter Start

 

 

 

12.06.2012  -  auch diesmal hatten wir Traumwetter im Auslauf, so dass die Hunde den ganzen Tag nach Lust und Laune draussen stromern, dotzen oder faulenzen konnten. Am Montag kam dann noch Besuch aus Albig - Dany & Marc mit ihrem "Meterling" Finni, 'tschuldigung Dany...Finn hört sich ja männlicher an ;-)) , fanden nach vielen Jahren Abstinenz doch noch den Weg nach Wanhöden. Bis kurz vorm Dunkelwerden konnten wir bei lecker Pizza draussen sitzen und erzählen bis der Arzt kommt, was halt nicht ausbleibt, wenn man sich sooo lange nicht gesehen hat. Und ihr kleiner Sohnemann ist ein richtiger Sonnenschein und jetzt schon ein Hundenarr, der seinesgleichen sucht.

Hey Joksi!!! Wo bleibst Du denn??!!! - Gashi das Energiebündel

Auge in Auge - Joksi und Gashi

Shadow bevorzugt ein Sonnenbad im Stehen...

..und später wird dann den komischen Dingern am Himmel hinterher geschaut

Verstärkter Flugverkehr - die Sloughis fanden es interessant...

...und meine süße Lailo immer noch vorneweg

Marc, ganz der stolze Papa

...und die glückliche Mama Dany